Die Hadriansbibliothek

Gestiftet von Kaiser Hadrian um 132 n.Chr. ist die Bibliothek ein gewaltiges rechteckiges Areal, das sich sehr gut rekonstruieren lässt. Im Osten waren die eigentlichen Biliotheksräume. Die Westseite war vorgeblendeten korinthischen Säulen abgeschlossen. Sie ist auch am besten erhalten. Im fünften Jh. entstand auf der freien Fläche des Inenhofs eine Art Palast/Basilika, der im siebten Jh. zur Kirche umgebaut wurde.